Unternehmen

Unsere Motivation

In der Schweiz fallen bei Sanierungen und Abbrüchen von Gebäuden jedes Jahr 17 Millionen Tonnen Abfälle an. Nur ein sehr geringer Teil der Baumaterialien und Bauteile wird wiederverwendet. Der Rest wird rezikliert oder zerstört. Salza GmbH will das ändern, denn wenn Bauteile wiederverwendet werden, können grosse Mengen an Treibhausgasen verhindert, der Energieverbrauch beträchtlich reduziert und Ressourcen geschont werden. Salza GmbH unterstützt damit die Ziele des Bundes nach Netto-Null-Treibhausgasen bis 2050.

Entwicklung 2016-2024

Seit ihrem Entstehen 2016, hat sich die Plattform für Wiederverwendung von Bauteilen weiterentwickelt. Landesweit wird sie immer häufiger genutzt; Salza zählt mehr als 26'000 Besuche pro Jahr.

Nebst der Reichweite der Plattform, hat sich auch das Tätigkeitsfeld von Salza erweitert; ab 2020 wurde Salza vermehrt mit der Übernahme von grossen Umbau- oder Abbruchprojekten auf öffentlichem oder privatem Grund beauftragt. Salza inventarisiert, vernetzt und verwaltet Anfragen potenzieller Abnehmer. Ebenso werden die Demontagen und die Übergabe der wiederverwendbaren Elemente an die Käufer organisiert. Der Verkaufserlös wird an die Bauherrschaft übergeben. Referenzen: Ecole - Mairie de Satigny, Ecole -Ville de Berne, Bürokomplex in Luzern - Swiss Prime.

Seit 2021 haben zudem Eigentümer umfangreicher Immobilienportfolios Salza damit beauftragt, den gesamten Austausch zwischen Angebot und Nachfrage innerhalb der Unternehmen zu steuern. Mithilfe einer internen, nur dem Unternehmen zugänglichen Nachbildung der Salza-Plattform, schlagen die Projektleiterinnen und Projektleiter von Abbruchprojekten ihren Kolleginnen und Kollegen, die für neue Projekte verantwortlich sind, wiederzuverwendende Bauteile vor. Referenzen: Süd-Areal - Hoffmann-La Roche Basel, Hochbauamt des Kantons Zürich.

Dank unserer langjährigen Erfahrung sind wir in der Lage realistische Lösungen für alle Fragen im Zusammenhang mit der Wiederverwendung von Bauelementen anzubieten.

Netzwerk

Salza GmbH wurde 2015 vom Architekten Olivier de Perrot gegründet.
Salza GmbH ist Mitinitiator der Schweizerischen Dachorganisation Cirkla - für die Wiederverwendung im Bauwesen.
Die Plattform von Salza GmbH wird unterstützt vom Bundesamt für Umwelt BAFU.

Team

Geschäftsleitung: Olivier de Perrot, Architekt ETH SIA
Aussendienst: Sonja Negash Arch. FH (Deutschschweiz), Robert Mayenfisch Arch. ETH (Romandie)
Kommunikation: Matthias Gallati, Gallati Kommunikation
Digital / Programmierung: Remo Brunner, Nueva
Webdesign: Alain von Bonin Leclerc, VisualContext Digital
Rechtliche Beratung: Dr. Reinhard Oertli