Blog

Kreative Wiederverwendung etabliert sich 
in der Schweizer Architektur


Zwei aktuelle Beispiele von zwei bekannten Namen. Pierre de Meuron renovierte ein Familien-Haus in Basel und der Zürcher Gastronom Rolf Hiltl nutzte die kreative Wiederverwendung für sein neues Restaurant in der Sihlpost.


Pierre de Meuron mit den Architekten Charlotte von Moos und Florian Sauter zum Projekt: «Die Zartheit und den Charme des bestehenden Hauses aus den 1930er Jahren zu erhalten, war unsere Absicht. Wir wollten die bestehende Struktur sanft wiederherstellen. Wir verbanden das Haus sorgfältig mit seiner natürlichen und städtischen Umgebung und vergrösserten es mit einer Verkleidung aus wiederverwendeten Tafeln im neuen Eckturm.»


Rolf Hiltl verbindet mit der Sihlpost persönliche Erinnerungen. Vor 15 Jahren beim letzten Umbau hat er spontan entschieden, das Mobiliar zu übernehmen. «Ich erkundigte mich damals bei der Post, was damit geschieht. Als ich erfuhr, dass man alles entsorgt, fragte ich, ob ich es behalten dürfe.» Nun kehrt das Mobiliar wieder dorthin zurück: Als Bar-Theke dienen die original Post-Theken aus den 1930er-Jahren und auch die Postfächer von damals werden eingesetzt. Innenarchitektin: Ushi Tamborriello 

SALZA zeigt kreative Wiederverwendung auf Pinterest


Auf Pinterest sammeln wir gelungene Beispiele von kreativer Wiederverwendung von Bauteilen. Lassen Sie sich inspirieren!

SALZA schreibt erste Erfolgsgeschichte – Aus Beet wird Bocciabahn


Kreative Wiederverwendung in Lausanne


Der Verein «i lake Lausanne» belebt Brachland in Lausanne mit temporären Bars. Für das neuste Projekt «La Galicienne», welches diesen Frühling eröffnet wurde, haben die Initianten das Angebot von salza.ch entdeckt und ganz im Sinne der Idee genutzt. Kreative Wiederverwendung wie sie schöner kaum sein könnte. Unter anderem geniessen nun zwölf Eichenbalken, die zuvor Beete für Bäume vor einem Schulpavillon waren, als Bocciabahn ein zweites Leben.


Die Stadt Lausanne und Retraites Populaires sind erste Anbieter auf Salza.


kofferraum

Bereits vier Objekte zum Start.


Bereits konnten zwei Partner aus der französischen Schweiz für Salza gewonnen werden. Bauteile aus einem Schulpavillon, der nächstens abgebrochen wird und Bauteile aus zwei MFH, die sich im Umbau befinden, können nun auf Salza begutachtet und in neuen Projekten wiederverwendet werden. Haben Sie auch ein Objekt, welches in Kürze abgerissen werden soll? Objekte erfassen in drei Schritten


SALZA startet mit MVP


home

Erste Bauteile verfügbar


Nach nur drei Monaten Entwicklungszeit ging salza.ch am 15. März 2016 online. Mit dem MVP (Minimum Viable Product) wird nun am «lebenden Objekt» getestet. Es würde uns freuen, wenn Sie die Website besuchen und uns Ihr Feedback zukommen lassen. Dies damit wir die Seite auch nach Ihren Bedürfnissen ausrichten können. Jetzt testen!


SALZA zeigt neue Wege für die Wiederverwendung von Baumaterialien auf


image © Philippe Samyn and Partners
image © Philippe Samyn and Partners

Olivier de Perrot sprach in Lausanne über das Projekt SALZA


Der Kanton Waadt und die SIA präsentierten vom 27. Januar bis 14. Februar 2016 eine Ausstellung über die Wiederverwendung von Bauteilen. Die Ausstellung mit dem Titel «Matière Grise» fand im Forum d’architectures f’ar Lausanne statt. Es wurden 75 Architekturprojekte gezeigt, welche Materialien mit Fantasie und Kreativität wiederverwendet haben.

Olivier de Perrot von SALZA war als Redner vor Ort vertreten: Im Rahmen der Ausstellung nahm er an der Diskussion vom 1. Februar mit dem Titel «RE -USE : Ist die Null-Abfall-Stadt ein Mythos?» teil.


Matière Grise


Partner

SALZA – Für wen gibt es diese Plattform?


salza

Sie sind Eigentümer oder Verwalter eines Gebäudes, Projektleiter in einem Generalunternehmen oder Manager eines Immobilienfonds und eines Ihrer Gebäude wird in Kürze abgerissen? Auf salza.ch können Sie Bauteile, die allenfalls wiederverwendet werden können, beschreiben und veröffentlichen.

Sie sind Architekt, Landschaftsarchitekt, Innenarchitekt, Dekorateur oder Künstler? Finden Sie auf salza.ch spannende Materialien, die Sie in einem Ihrer aktuellen Projekte verwenden können. Lassen Sie sich inspirieren. Wenn Sie etwas finden, dass Sie wiederverwenden könnten, nehmen Sie direkt über die Plattform Kontakt mit dem Inserenten auf. Nach erfolgreichen Verhandlungen zwischen den beiden Parteien findet die Demontage statt.